Schulstraße 13, 22889 Tangstedt
04109 / 250133
grundschule.tangstedt-od@schule.landsh.de

Das Zehntel 2019

Das Zehntel 2019

Dieses Kribbeln im Bauch, was man nach dem Start ganz schnell vergisst, weil so ein Start beim Zehntel etwas ganz Besonderes ist.

Hamburg Messehalle B6, 27.April 2019, 10 Uhr morgens: Tausende Kinder und Eltern laufen mehr oder weniger aufgeregt hin und her, suchen ihren Treffpunkt oder ihre Gruppe, treffen letzte Vorbereitungen für den Start bei einem der größten Schüler- und Jugendläufe Deutschlands. Um elf Uhr wird der Start über die 4,2195km erfolgen.  Unter ihnen 45 Schüler/Innen der Grundschule Tangstedt, das bisher größte Tangstedter Team was an diesem Laufevent teilnimmt. Lehrerin Inga Isele und Katja Liebler haben den Wettkampf vorbereitet, wochenlang haben die Kinder erst bei Kälte und zuletzt bei Wärme trainiert. Für einige von ihnen ist es der erste Start, andere sind schon erfahren. Die Atmosphäre ist einzigartig. Blauer Himmel über Hamburg beim Hinweg durch Planten un Blomen, Menschenmassen strömen in und aus den Messehallen, die Laufstrecke ist mit Absperrgittern gesichert, hunderte von Helfern sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Wir saugen die Stimmung auf, die Luft ist erfüllt von Anspannung und Vorfreude. Einige Kinder sind aufgeregter als andere, dies ist die ganz besondere Vorwettkampfatmosphäre, die nur nachempfinden kann, wer selber dabei war. Der Kinderlauf über 1/10 der Marathonstrecke, mit Start und Ziel auf der gleichen Strecke auf der am nächsten Tag die Profis laufen werden, hat die gleiche knisternde Stimmung wie der Marathon. Die Eltern sind oft aufgeregter als die Kinder selbst. Inmitten dieses Trubels finden wir Tangstedter einen freien Platz in der Sonne, um uns aufzuwärmen. Dann verabschieden wir mit unserem Ruf „wir sind – stark, wir sind – schnell, wir sind – Grundschule Tangstedt“  die Eltern und beschwören unsere gute Stimmung. Nun geht es in den Startbereich, in dem nur die Läufer und Betreuer Zutritt haben. Hier wird es etwas ruhiger. Eine letzte Überprüfung der Schnürsenkel, dann entlassen wir unsere Schützlinge nach Klassenstufen getrennt in ihre Startboxen. Noch 30 Minuten bis zum Start für 3000 Schülerinnen und Schüler. Nun steigt die Aufregung bei mir als Betreuerin erst richtig an.

Eltern, Großeltern, Lehrer und viele andere Zuschauer säumen bereits die Strecke und jeder versucht die beste Sicht zu haben. Es ist nicht immer leicht, in dem großen Teilnehmerfeld die eigenen Kinder zu entdecken. Um Punkt elf geht es los, die 4.-Klässler starten im ersten Block, die jüngsten zum Schluss. Anfangs ist das Feld noch übersichtlich, doch bald ist die Straße dicht gefüllt mit Kindern. Trotz der Menge sind viele Tangstedter Schüler gut zu erkennen und freuen sich über die persönliche Ansprache. Da die Strecke einige Kreuzungspunkte hat, ist es möglich, die Kinder mehrmals anzufeuern. Im vorderen Teil des Feldes läuft einer unserer Schüler mit lockerem Schritt auf die letzten 1000 Meter. Nach 18:39 Minuten überquert er als schnellster Tangstedter die Ziellinie. Doch es sind an diesem Tag nicht die Zeiten, die zählen, sondern die persönlichen Erfolge. Am Treffpunkt warten teils aufgeregte Eltern. Stolz kommen die Kinder mit Medaille und Verpflegungsbeutel aus dem abgesperrten Zielbereich und werden begeistert in Empfang genommen.

Das Zehntel 2019 – geschafft ! Viele haben sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Vor allem sind sie alle Sieger, ob es galt die Strecke erstmalig zu bewältigen, persönliche Ängste zu überwinden oder auch mit einer Niederlage umzugehen, jeder wächst an seiner eigenen Leistung.

Ich bin stolz auf unsere Tangstedter Schülerinnen und Schüler. Das habt ihr super gemacht!

Katja Liebler

X